COVID-Impfungen in unserer Praxis

Aktuelle Impfberechtigung - Stand 08.04.2021:
Gruppe 1: Menschen mit höchster Priorität
(§ 2 Coronavirus-Impfverordnung)
Gruppe 2: Menschen mit hoher Priorität
(§ 3 Coronavirus-Impfverordnung)

Hinweis mit Blick auf die aktuelle STIKO-Empfehlung von AstraZeneca für Menschen über 60 Jahren:
Der Großteil der in Baden-Württemberg aktuell bereits Impfberechtigten aus der ersten und der zweiten Priorität ist älter als 60 Jahre. Im Einklang mit dem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz behält Baden-Württemberg deshalb die derzeit geltende Priorisierung zunächst bei. Das heißt: In Baden-Württemberg sind weiterhin ausschließlich die unten genannten Menschen aus der ersten und der zweiten Priorität impfberechtigt.


Impfungen werden weiterhin in Impfzentren durchgeführt. Sie können sich online für einen Termin unter www.impfterminservice.de/impftermine anmelden. Atteste zur Priorisierung werden für unsere Patienten kostenlos erstellt

Ab April sind grundsätzlich COVID-Impfungen auch in den hausärztlichen Praxen möglich. Eine Terminvergabe in der Praxisgemeinschaft Unterlinden kann unter folgenden Vorgaben erfolgen:
1. Sie werden bereits in unseren Praxen hausärztlich versorgt
2. Sie gehören zu der "Impfberechtigten Personengruppe in Baden-Württemberg"
(s. www.impfen-bw.de.)
3. Sofern die genannten Kriterien für Sie zutreffen, können Sie sich ab 19. April jeweils am Vormittag in der Zeit von 9.30h - 11.30h telefonisch für einen Termin eintragen lassen. Voraussetzung für eine Terminvergabe ist die vorherige Lieferung ausreichender Impfstoffmengen
4. Besorgen Sie bitte zum Impftermin über die RKI-Website oder unsere Praxen folgende Unterlagen:
a. Unterschriebene Einwilligungserklärung
b. Anamnesebogen zur Covid-19 Impfung (RKI-Website)
c. Aufklärungsmerkblatt zur Covid-19 Impfung
5. Bringen Sie bitte zur Impfung Ihren Impfausweis mit

Der mit der Impfkampagne verbundene Zeit- und Organisationsaufwand neben unseren Routinetätigkeiten ist für das Praxisteam erheblich. Wir bitten Sie daher, vor einer Termin-Anfrage Ihre Impfberechtigung sorgfälltig zu überprüfen.
Mailanfragen für Terminvereinbarungen können von uns nicht beantwortet werden.


Eingestellt am 01.04.2021 von Dr. med. P. Reetze-Bonorden